Hallo!

Ich bin Christian Tombrägel, ein echter südoldenburger Junge, geboren 1982 in Lohne. Ich fotografiere seitdem mein Vater seine Agfa-Knipse nicht mehr vor mir verstecken konnte. Und das ist lange her.

Gelernt habe ich das Fotografieren nicht in einer Ausbildung oder im Studium. Ich bin “von Hause aus” gelernter Zeitungsjournalist. War daher zunächst viel mehr ein Schreiberling als ein Knipser. Während meiner Ausbildung drückte mir eines Tages ein erfahrener Kollege eine Canon-G8-Digitalkamera in die Hand. “Immer nah ran und nicht direkt anblitzen”, gab er mir auf den Weg zum ersten Fototermin. Stolz kam ich anschließend mit druckreifen Bildern zurück ins Büro. Und noch stolzer war, als meine Bilder regelmäßig in Zeitungen oder auf Onlineportalen veröffentlich wurden.

Spätestens da packte mich der Ehrgeiz, mehr aus meinem Hobby zu machen. Nach und nach legte ich mir theoretisches Wissen und praktisches Rüstzeug zu. Meine erste eigene digitale Spiegelreflex-Kamera, eine Canon EOS 350D, versagte schon bald ihren Dienst – ich hatte den Auslöser einfach zu oft betätigt. So motiviert war ich.

Heute führe ich ein berufliches Doppelleben: Einerseits bin ich 39 Stunden in der Woche für meine Heimatstadt Lohne der Pressesprecher, -schreiber und -fotograf. Andererseits fotografiere ich für lokale Publikationen, Zeitungen und Onlinemedien. Und ich sorge dafür, dass verliebte Brautpaare den schönsten Tag in ihrem Leben nicht mehr vergessen.

Mehr über meine Arbeit, Meinungen und Interessantes aus der Netzwelt finden Sie in diesem Blog.

Ihr
Christian Tombrägel

Nehmen Sie Kontakt auf!

Name (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Worum geht es? (Pflichtfeld)

Wann?

Nachricht

Bitte geben Sie diesen Code in der unteren Zeile ein.
captcha

Suchergebnisse für: März 2011

Es gibt 3 Beiträge, die im März 2011 veröffentlicht wurden.

Webfundstück: Das entlarvende ZDF-Mikro

Die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt ist gelaufen. Und die braunen NPD-Spinner sind nicht in den Landtag eingezogen. Zum Glück. Martin Sonneborn, ausfuxter Reporter der ZDF-Satiresendung heute-show, hat im Vorfeld den braunen Kommunalpolitiker Hans Püschel in einen amüsanten Interview vorgeführt. Bilder sprechen mehr als brauner Wort-Dunk – das aktuelle Webfundstück. Weiterlesen

1709

Webfundstück: Du liebst einen Nerd

Zeit für eine kleine, unregelmäßige Serie: Webfundstücke. Im ersten Teil präsentiere ich heute passend zum Start der Cebit in Hannover ein musikalisches Webvideo. Herrlich lustig wird darin die ganze Bloggospähre und viele Web-2.0-Freaks auf die Schippe genommen. Selbstironie sei erlaubt. Urheber des Webvideos ist der Berliner Entertainer Ivo Smolak mit dem Nick „Ivolotion“. Aus Gabriella Climis „Sweet about me“ machte Ivo den Satire-Song „Sie liebt einen Blogger.“ Sie – das ist Barbie, wie unschwer erkannt wird. Und der Blogger ein typischer, lichtscheuer Freak, der alle Instrumente des Social Web nutzt, um Ivo die Dame auszuspannen. Herrlich witzig. Das Video hat erst etwas über 1000 Aufrufe bei YouTube – meiner Meinung nach viel zu wenig. Aber genießt selbst: Weiterlesen

886