Die Volleyball-Mädels von Blau-Weiß

20111008_BWLVolleyballerinnen_001

Die Mädels der Volleyball-Abteilung vom TuS Blau-Weiß Lohne sind auf dem Sprung, ein richtig gutes Team zu werden. Ich hatte das Vergnügen, die Mannschaft vor die Kamera zu bekommen. Sie sprangen, baggerten, pritschten und ließen sich mit viel Spaß fotografieren. //

Einfach war die Session in der Sporthalle des Lohner Gymnasiums nicht. Das Licht ist dank modernen Steuerung unberechenbar geworden. Fällt von außen viel Licht durch die Oberlichter in die Halle, drosselt eine Automatik die Lampen herunter. Wird es außen dunkler, gehen die Lichter eine Stufe höher. An diesem Herbst-Samstag war es sehr stürmisch. Dunkle Wolken zogen im Minutentakt vorüber. Das Licht kam mit der Regulierung kaum hinterher. Deswegen nutze ich meinen Aufsteckblitz für die meisten Fotos.

Mit Sportfotografie habe noch keine große Erfahrung gesammelt. Volleyball ist ein schneller Sport. Ball und Spielerin gleichzeitig ins Bild zu bekommen und dann auch noch den Fokuspunkt richtig treffen – hoher Schwierigkeitsgrad. Im Gepäck hatte ich meine Canon EOS 7D mit dem Canon 24-105mm f/4, dem Canon 50mm f/1.8 und dem Tokina 12-24mm f/4. Natürlich hätte ich eigentlich größere Brennweiten und größere Offenblenden benötigt, aber ich fotografieren überwiegend Reportagen und da reicht mein Equipment bisher ganz gut aus.

Die Fotos, die hier präsentiere, habe ich in der Nachbearbeitung mit Adobe Photoshop Lightroom mit dem Template “Bad Ass” versehen. Das stammt vom Hamburger Fotografen Patrick Ludolph (www.neunzehn72.de) und ist zu finden auf der Begleit-CD zu seinem Buch “Mein Lightroom-Alltag”. Ich habe es leicht abgewandelt, aber im Grunde passen die Voreinstellungen sehr gut.

Kommentar verfassen