Hallo!

Ich bin Christian Tombrägel, ein echter südoldenburger Junge, geboren 1982 in Lohne. Ich fotografiere seitdem mein Vater seine Agfa-Knipse nicht mehr vor mir verstecken konnte. Und das ist lange her.

Gelernt habe ich das Fotografieren nicht in einer Ausbildung oder im Studium. Ich bin “von Hause aus” gelernter Zeitungsjournalist. War daher zunächst viel mehr ein Schreiberling als ein Knipser. Während meiner Ausbildung drückte mir eines Tages ein erfahrener Kollege eine Canon-G8-Digitalkamera in die Hand. “Immer nah ran und nicht direkt anblitzen”, gab er mir auf den Weg zum ersten Fototermin. Stolz kam ich anschließend mit druckreifen Bildern zurück ins Büro. Und noch stolzer war, als meine Bilder regelmäßig in Zeitungen oder auf Onlineportalen veröffentlich wurden.

Spätestens da packte mich der Ehrgeiz, mehr aus meinem Hobby zu machen. Nach und nach legte ich mir theoretisches Wissen und praktisches Rüstzeug zu. Meine erste eigene digitale Spiegelreflex-Kamera, eine Canon EOS 350D, versagte schon bald ihren Dienst – ich hatte den Auslöser einfach zu oft betätigt. So motiviert war ich.

Heute führe ich ein berufliches Doppelleben: Einerseits bin ich 39 Stunden in der Woche für meine Heimatstadt Lohne der Pressesprecher, -schreiber und -fotograf. Andererseits fotografiere ich für lokale Publikationen, Zeitungen und Onlinemedien. Und ich sorge dafür, dass verliebte Brautpaare den schönsten Tag in ihrem Leben nicht mehr vergessen.

Mehr über meine Arbeit, Meinungen und Interessantes aus der Netzwelt finden Sie in diesem Blog.

Ihr
Christian Tombrägel

Nehmen Sie Kontakt auf!

Name (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Worum geht es? (Pflichtfeld)

Wann?

Nachricht

Bitte geben Sie diesen Code in der unteren Zeile ein.
captcha

Beiträge in der Kategorie: Meinung

Es wurden 4 Beiträge unter Meinung veröffentlicht.

Danke, Steve!

Steve Jobs ist tot. Die Welt trauert um den wohl genialsten Computer-Nerd aller Zeit. Der Apple-Gründer schenkte der technikverrückten Welt so viele schöne Produkte. Mein digitales Leben hat Jobs verändert, und wird es weiter tun. Ein Tribute zu einem Genie. // Weiterlesen

2122

Telefonbuch – wer brauch das eigentlich noch?

Heute vor 130 Jahren erschien in Deutschland das erste Fernmeldeteilnehmerverzeichnis – kurz Telefonbuch. Bis vor wenigen Jahren war das eine tolle Erfindung, will man jemanden anrufen, dessen Nummer man nicht kennt. Heute nerven mich diese Nachschlagewerke. Internet macht sie überflüssig. // Weiterlesen

1447

TOMBOgrafie ist wieder da

TOMBOgrafie ist zurück. Sechs Wochen lange war diese Domain nicht erreichbar. Schuld war der Umzug, sowohl offline als auch online. Der regionale Telefonanbieter EWEtel hat meinen Telefonanschluss und die dazu gehörige Verbindung in Internet sowie alle meine Nutzerdaten gesperrt. Sie hatten nämlich festgestellt, dass der Anschluss in meiner neuen Wohnung belegt ist. Dass mein Vormieter auch Kunder der EWEtel war und der technische Support einfach hätte ein Häkchen an die richtige Stelle hätte setzen können, leuchtete den Damen und Herren vom „Kundenservice“ nicht ein. Da halfen auch keine Erklärungen am Telefon oder Bittbriefe. Aber jetzt ist TOMBOgrafie wieder da, auf einem neuen Server Und weg von der EWEtel.

2920